#jugendcheckaudit – Zweite Beteiligungsveranstaltung zum Jugend-Check startet

27.09.19

Das „jugend-audit #2 – Checkt den Jugend-Check“ ist gestartet. 65 junge Menschen zwischen 12 und 27 Jahren aus ganz Deutschland sind für die Veranstaltung des Kompetenzzentrums Jugend-Check nach Berlin gereist. In der Alten Börse Marzahn vertiefen sie sich in den Jugend-Check, wenden ihn auf ein Gesetz an und geben Feedback zu den jugendgerechten Texten des KomJC.

Foto: Simon Eichmann

Auf Facebook, Twitter und Instagram wird das KomJC während des jugend-audits #2 von der Veranstaltung berichten. Auch durch die Social Wall zur Veranstaltung, die alle Posts mit dem Hashtag #jugendcheckaudit bündelt, lässt sich das jugend-audit #2 live mitverfolgen.

Die Teilnehmenden können sich in Kleingruppen und an Stationen intensiv mit dem Jugend-Check sowie seiner Wirkweise auseinandersetzen. Dabei können sie auch selbst eine Prüfung an einem Beispielgesetz durchführen. Das KomJC erhofft sich dabei Feedback zu den Prüfergebnissen sowie Rückmeldungen zur Verständlichkeit der jugendgerechten Texte auf mein.jugend-check.de, so Anja Kettgen-Hahn, Geschäftsführerin des KomJC.

Am Samstagabend diskutieren bei einer Podiumsdiskussion Vertreterinnen und Vertreter des Deutschen Nationalkomitees für internationale Jugendarbeit darüber, was der Jugend-Check für eine jugendgerechte Gesetzgebung leisten kann. Mit dabei sind Jan Holze (Deutsche Sportjugend), Georg Kurz (Grüne Jugend), Ana-Maria Trăsnea (Jusos), Laura Schieritz (Julis) und Susanne Zels (Junge Union). Moderiert wird die Podiumsdiskussion von Bernd Fiedler.

Zum Abschluss des jugend-audits #2 können die Teilnehmenden am Sonntagvormittag Fotostatements zum Jugend-Check abgeben. Dabei geht es um die Fragen „Was wünsche ich mir vom Jugend-Check?“ und „Was wünsche ich mir für den Jugend-Check?“.

Das KomJC veröffentlicht im Anschluss an die Veranstaltung einen Bericht zu den Ergebnissen des jugend-audits #2.

Das jugend-audit #2 ist bereits die zweite Veranstaltung des KomJC bei der junge Menschen in die Weiterentwicklung des JCs einbezogen werden. Am jugend-audit #1 im Mai 2018 gaben die rund 70 Teilnehmenden Feedback zum Prüfraster des Jugend-Checks. Dieses Feedback wurde genutzt, um das Prüfinstrument des Jugend-Checks weiterzuentwickeln. Die Ergebnisse sind im Bericht zum jugend-audit #1 dokumentiert.

‹ zurück zu allen Meldungen